Frauenkreis

Druck

Frauenkreis „Herzensfrauen“

Wir Frauen sind es seit Urzeiten gewohnt, in sicheren sozialen Strukturen eingebettet zu sein.
Durch den Wandel der Zeit hat sich unsere weilbliche Rolle drastisch verändert. Oft „haben wir die Hosen an“, sind die Ernährerin für unsere Familie oder erziehen unsere Kinder „alleine“. Wir haben die besten Ausbildungen, sollen beruflich „unseren Mann“ stehen und am besten auch noch finanziell völlig unabhängig sein. „Ich brauch keinen – ich schaff das schon“. Ja, das tun wir, doch um welchen Preis.
Spätestens wenn die Kinder selbständig werden und sich vom Elternhaus loslösen (möchten), der Mann (falls er noch da ist) in seinem eigenen Karrierereigen steckt, meist in der Mitte unseres Lebens, in den sogenannten „Wechsel-Jahren“ meldet sich unsere vergessene Seele zu Wort.
Sie fragt ganz ungeniert: und jetzt? Soll das alles gewesen sein? Ständig und rastlos meist nur für die anderen dagewesen…was will eigentlich ich??? Das können viele Frauen gar nicht so schnell beantworten, weil sie oft jahrelang nur im „Außen“ gelebt haben und ihr Innenleben dabei auf der Strecke geblieben ist.
Es ist Zeit für einen Wechsel/Wandel, das spüren wir ganz deutlich- unsere Seele meldet sich zu Wort. Und wir hören sie nur, wenn wir ganz still werden, wenn wir des Öfteren vom sich immer schneller drehenden Karussell des Lebens aussteigen. Wenn wir alleine in die Natur gehen, in unseren Yoga-Kurs oder uns wie früher mit Frauen treffen und uns austauschen.
Austauschen mit Respekt vor den anderen Frauen, austauschen in dem wir uns selbst reflektieren, uns mit der Zeit trauen, unsere Herzenstür ein wenig zu öffnen, um sowohl die darin enthaltenen Potenziale zu entdecken als auch den dort darin versteckten, nicht gefühlten Schmerz.
Dies alles in einer wertschätzenden, vertrauten Frauenrunde zulassen zu können, ist eine überaus inspirierende Erfahrung. Diese gibt uns Sicherheit, Kraft und Energie danach auch im „Außen“ erste Schritte auf unserem Seelenweg zu wagen.
Es ist Zeit für eine weitere Geburt, die Geburt unseres „Selbst“.
Wie bei einer Geburt, muss ich zuvor bereit sein, um zu empfangen. Das zu empfangen, was für mich vorgesehen ist. Ich brauche Vertrauen und bin dann voll „guter Hoffnung“.
Dann gehe ich schwanger…dies ist wunderschön und oft ein wenig beschwerlich zugleich.
In der Schwangerschaft setzt eine Achterbahn von Gefühlen ein: überschwängliche Freude, Bedenken, ob alles gut geht, Angst vor der Geburt und der Zeit danach. In dieser Zeit holen wir uns meist wieder die Unterstützung von anderen Frauen.
Frauen, die „das schon mitgemacht“ haben. Erfahrene Frauen…und wie wertvoll ist es hier, wenn wir an Frauen geraten, die uns Mut machen, die unseren Selbstwert stärken, die uns mit Worten aufrichten und uns ermuntern auf unser Gefühl und unsere Intuition zu hören. Die uns sagen: alles wird gut! Die sich und ihr „Selbst“ nicht von Mainstream und Angst-Mache beeinflussen ließen, sondern auf ihr eigenes inneres Wissen und eine alte weibliche Weisheit zurückgegriffen haben.
Und wie bei einer Schwangerschaft gibt es kein zurück, das „Baby“ will raus…man kann nicht sagen: später, jetzt passt es gerade nicht in mein Leben oder in meinen Alltag.
Genauso ist es mit der Geburt unseres Selbst. Es kommt „heraus“, wenn die Zeit dafür reif ist, da hilft kein Ungeduldigsein und auch kein Zurückdrängen.
Und wenn wir den Prozess zulassen, wie können wir daran wachsen – wie an der Geburt unserer Kinder.
Denn Wachstum ist der Sinn des Lebens. Kein Baum, keine Blume, kein Grashalm „bleibt stehen“. Wachstum und Wandel sind natürliche Prozesse.
Wachsen: zu der Frau werden, die in uns angelegt ist. Die Fähigkeiten, Talente und Potenziale besitzt, von denen wir oft nicht zu träumen wagen, schon gar nicht wenn es um uns selbst (um unser „Selbst“) geht.
Uns für das „Frau-Sein“ öffnen, unsere Ur-Weiblichkeit leben und damit auch wunderbar erfüllende Partnerschaften eingehen können – mit einem starken Mann an unserer Seite. Einem Mann, dem wir seine Männlichkeit lassen, uns an dieser Männlichkeit freuen und sie zu schätzen wissen.
Uns für das Mutter-Sein öffnen. Um eine Mutter sein zu können, die den Vater der Kinder einen guten Vater sein lässt. Die ihn auf männliche Art und Weise mit seinen Kindern umgehen lässt, der ihr vollstes Vertrauen besitzt. Um zusammen ein Elternpaar zu sein, das Vertrauen in die Potenziale seiner Kinder hat. Ein Paar, welches auch den Kindern Zeit lässt, sich zu entwickeln und ihnen auch etwas zumutet und zutraut. Das vorlebt, dass man sich immer entscheiden kann im Leben und zwar jeden Moment neu; dass man jedoch stets die Konsequenz für jegliche Entscheidung trägt und dieses Tragen des Eigenen einen stark macht für ein Leben in Freude und in der Liebe.

Zusammen wachsen macht Mut und Freude. Zusammen wachsen nährt uns und bringt uns in die Selbst-Liebe. Denn wir sind hier um das Eins-Sein zu leben …im Inneren wie im Äußeren!
Eine Frau, die sich selbst liebt, die ihr „Selbst“ liebt, ist eine Bereicherung für alle Menschen, die mit ihr Kontakt haben. Ihr Leben fügt sich Stück für Stück, es wird rund und voller Liebe. Herausforderungen sieht sie dann als Aufgaben, durch die sie weiter Erfahrungen sammeln kann. Sie vertraut darauf, dass es das Leben gut mit ihr meint. Sie verlässt sich auf ihre Intuition und ihr Bauchgefühl. Sie geht ihren Weg auf Erden, ihr Mann weiß dies zu schätzen und hält ihr dafür den Rücken frei. Sie ist im Gegenzug für ihn da, damit er sich mit seiner Seele verbinden kann.
Sie werden beide ihrer Berufung folgen (Beruf=Berufung) und diese zum Wohle aller ausüben. Und somit wieder Vorbild für die nächste Generation werden…

Falls ihr Frauen euch von meinen Worten angesprochen fühlt, ihr mehr Bewusstheit in euer Leben bringen und eine erfüllte Partnerschaft leben möchtet, euren ureigenen Lebensweg gehen und dabei das „Eins-Sein“ spüren möchtet, dann lade ich euch ein, zusammen ein Stück dieses Weges zu gehen.
Ihr seid herzlich willkommen!

Andrea Ranzinger

Der Frauenkreis trifft sich einmal monatlich an einem Freitag von 15 Uhr –  18.00 Uhr.

Was erwartet mich?
Ein stets wertschätzender und respektvoller Umgang mit mir und meinen Themen, systemische Aufstellungsarbeit, Arbeit mit dem Unterbewusstsein, Meditation zur Ein-stimmung, hypnotherapeutische Verfahren, Arbeit mit inneren Bildern, mit der inneren Familie, NIG, Collagearbeit, Numerologie… u.v.m. und viel Freude, Heiterkeit und zusammen lachen und weinen…
Denn wir alle – jeder von uns – hat dieses Recht in sich, ein wunderbarer, schöner Mensch, eine wunderbar weise Frau – zu sein.

Bei Interesse bitte einfach telefonisch anfragen!

Anmeldung zu allen Terminen im Voraus durch die Unterzeichnung einer schriftlichen Vereinbarung. Es ist wichtig für die Gruppendynamik, dass wir Frauen an jedem dieser Abende verbindlich teilnehmen.
Die verbindliche Anmeldung erfolgt durch die Begleichung des Teilnahmebeitrags in Höhe von 300, — € (10 X 30 €).

Der Frauenkreis 2019/2020 startet im September 2019 und dauert bis einschließlich Juni 2020.
Die Teilnehmerzahl ist auf sieben Frauen begrenzt.